Das junge Gesicht des Stollenbackhandwerks – Das Dresdner Stollenmädchen

Mit Liebe backen, die Traditionen wahren und das Handwerk mit Herz und Hand leben – diese Tugenden zeichnen das Dresdner Stollenmädchen aus. Seit 1995 ernennen die 130 Bäckereien und Konditoreien des Schutzverbandes Dresdner Stollen e.V. alljährlich eine Auszubildende aus ihren Reihen zum Dresdner Stollenmädchen und vertrauen ihr die Aufgabe an, Dresdens wohl bekannteste Marke in aller Welt zu repräsentieren.

Die angehenden Bäckerinnen, Konditorinnen oder Fachverkäuferinnen aus dem Beruflichen Schulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung müssen ihr Wissen vor einem Gremium aus Dresdner Konditoren und Bäckern unter Beweis stellen.

Für ein Jahr begleitet das junge Mädchen das Amt des Dresdner Stollenmädchens. Besonders zur Stollensaison steht sie für rund drei Monate im Fokus der Öffentlichkeit, wird tausende Male fotografiert und beantwortet ebenso viele Fragen. Alljährlich gibt das Stollenmädchen den Startschuss zum Backen des Riesenstollens und eröffnet als Schirmherrin das Dresdner Stollenfest.

Marie Lassig – 22. Dresdner Stollenmädchen – Vita

Marie Lassig ist das 22. Dresdner Stollenmädchen. Als Botschafterin des Dresdner Christstollens ist sie nun für die Dauer eines Jahres im Auftrag der 125 Dresdner Stollenbäcker und Konditoren unterwegs, um den Geschmack des sächsischen Traditionsgebäcks in alle Welt zu tragen, die mit ihm verbundene jahrhundertealte Geschichte und das Stollenbackhandwerk noch bekannter zu machen. Den Beruf der Konditorin erlernt die 21-Jährige im 2. Lehrjahr im Dresdner Backhaus.

Die Schulbank drückt Marie am Beruflichen Schulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung Dresden. 


www.facebook.com/dresdnerstollenmaedchen